Toller Bericht in der Kronenzeitung!!!

!NEWS!NEWS!NEWS!NEWS!NEWS!NEWS!NEWS!NEWS!

MOOSBURG GEHT "FREMD" - BESUCH BEI DER FAMILIENMESSE

Die Faschingsgilde zu Moosburg lädt zum "FREMDGEHEN" ein, wie man auf unseren neuen Flyern sehen kann.

Zum "Fremdgehen"? JA!

Wir bewerben unser Programm ab sofort auch bei Faschings-Fans außerhalb der Gemeindegrenzen. Daher sind wir von Freitag bis Sonntag auf der Familienmesse in Klagenfurt (Halle 2) vertreten.

Bitte schaut gerne bei uns vorbei, wenn ihr auf der Messe seid :)

Auf unserem Stand sind die ersten Eintrittskarten für den Fasching 2020 erhältlich!

Ihr wisst ja: Wer zuerst kommt, kann sich die besten Plätze und Tische aussuchen :)


FASCHINGSAUFTAKT AM 11. 11. 2019
Mit vielen Freunden und Partnern wurden am 11.11. die Narren geweckt.
Es weht ein frischer und schärferer Wind durch Moosburg! Mit neuer Spielleitung, neuen Akteuren und neuer Band starten wir in die vierte Saison.

Am Schallarplatz im Herzen von Moosburg haben wir vor vier Jahren erstmals den Fasching eröffnet. Am 11.11.2019 kehrten wir dorthin zurück, wo alles begann.

 Im Beisein von Bürgermeister Herbert Gaggl, Amtsleiter Norbert Pichler, Gemeindevorstand Georg Malle sowie den Ordensträgern Hermann Koraschnig, Thomas Duss, Paul Kandut und Reinhold Kupper durften wir den "Gemeindeschlüssel" übernehmen. Mit anderen Worten: Moosburg ist jetzt in unserer Hand!

 

Und damit haben wir ganz schön viel Macht, denn wie sagte es der Bürgermeister bei der Übergabe: "Erst kommt Moosburg, dann Klagenfurt, dann Villach."

 Schon vor der Schlüsselübergabe und dem Faschingswalzer ging es rund: Denn unsere neue Band FUGERO mit Gernot Waldner, Robert Marin und Fuzzi Raunjak zeigte schon bei der Eröffnung, dass sie auch bei kalten Temperaturen so richtig einheizen können. Wir freuen uns sehr auf die Saison mit euch!

 

Sehr herzlich begrüßen wir auch die neue Spielleitung mit

Christian Huber und Kerstin Kupper, die uns manchmal das Leben schwer machen, weil sie uns schon Anfang November zu den Proben "vergatterten", aber es hat natürlich sein Gutes: Noch nie waren wir beim Proben so früh dran.

Und ein kleines aber wichtiges Detail sei schon verraten: Wir lachen bei den Proben über uns selber so viel wie nie. Das kann ja nur ein gutes Zeichen sein :)

 

Obmann Jürgen Kupper: "Das Programm wird heuer noch schärfer und knackiger denn je zuvor. Alleine die Eröffnung des Abends wird ganz anders laufen als bisher. Aber lassen Sie sich einfach überraschen."

Mehr ist nicht hinzuzufügen. Wir freuen uns schon auf EUCH!



LANDESHAUPTMANN MUSSTE ZURÜCKTRETEN!

Ja, Sie lesen richtig.

Am 10. November hatte Landeshauptmann Peter Kaiser zu seinem Rücktritt in die Landesregierung geladen.

 

Denn: Die Kärntner Faschingsgilden dürfen bis zum Aschermittwoch die "Regentschaft" im Land übernehmen.

Da durften wir natürlich nicht fehlen...

 

Vor seiner Entmachtung lief der Landeshauptmann aber noch zur Höchstform auf: Er begrüßte bei der Eröffnung alle 25 anwesenden Gilden auswendig (!) mit ihrem Faschingsgruß. Oder wie er es nannte: "Wie in Kärnten üblich 25sprachig".

 

Zudem trug er während der Veranstaltung den gelben Moosburger Faschingsschal.

Das hätte auch der andere Kaiser - nämlich Kaiser Arnulf - sicher gerne gesehen.